Michael Loitz stellte sich als gelernter Koch aus Schwerin vor. Er habe bei Alsterfood GmbH als Diätkoch angefangen und sich zum stellvertretenden Küchenleiter, dann
Küchendirektor hochgearbeitet. Nebenher habe er schon immer viele Projekte initiiert,
die mit gesunder Ernährung zu tun gehabt hätten. Im Rahmen seiner Weiterbildung in
Bonn zum Verpflegungsmanager habe er die Projektarbeit „Alsterkids“ geschrieben.

Das Ziel sei, dass der Speiseplan der Deutschen Gesellschaft für Ernährung, der gesundheitsfördernde Lebensmittel beinhalte, von den Kids akzeptiert werde. Er habe
dazu eine Webseite aufgebaut. Social Media spiele auch eine wichtige Rolle. Alle Akteure – Eltern und Schüler – seien beteiligt und auch begeistert. Er habe erreicht, dass
die Lebensmittel, die verschiedenen Rezepte und der DGE-Speiseplan für die Gemeinschaftsverpflegung positiv angenommen worden seien.



Bilder & Texte: Deutscher Bundestag, Kommission zur Wahrnehmung der Belange der Kinder (Kinderkommission), 2015